Teilnehmerstimmen SJW 2018/19

Vanessa

 

2018-2019 Einer meiner schönsten Übergänge in ein

sinnlicher Jahreswechsel 2018-2019 - DANKE liebes Leben, dass du mir das ermöglicht hast und danke an mich selber, dass ich dazu JA gesagt habe 
Wieder einmal war ich vesunken (durch euch liebe Jutta, lieber Ralf und liebe Karin) in mir selbst, habe mich immer wieder selbst erkannt (auch wenn es manchmal ein wenig dauerte), habe gelacht und geweint, habe getanzt, mich verkleidet, war nackt oder angezogen, still oder laut, habe gesummt, mich bewegt und mich bewegen lassen. Habe wenig geschlafen, soviel Neues erkannt (im Außen wie im Innen), habe Grenzen erkannt-sie gewahrt oder verschoben, habe mich pudelwohl und auch unendlich "falsch" gefühlt. Dankend bin ich in all meine Prozesse eingestiegen-habe sie durchlaufen-oder (einige) erstmal beendet.


Liebe Jutta, lieber Raf, Ihr seid große Vorbilder für mich, denen ich zutiefst vertraue

Mit allem was ich bin oder meine zu sein.
Bei euch hat einfach ALLES Platz DAS mag ich, sehr! Das bringt für mich erfahrene und weniger erfahrene Menschen auf ihrem Weg zusammen, das ist lebendiges Leben sowie ich es mag. So gehe ich weiter auf meinem Weg - und so erkenne ich mich im Lebendigen immer weiter.

Bis ganz bald und nochmals DANKE, es war wundervoll.
Vanessa

 

 

Ewald

 

Jahreswechsel 2018/19

Wie kann man den Jahreswechsel insbesondere als Wiederholungstäter schon besser begehen als mit einem besinnlichen Seminar, bei dem Herz, Geist und Körper im Zentrum von Gefühlen und Berührungen stehen.
Das Seminar vom Lebens-Raum war wieder hervorragend organisiert, Karin, Jutta und Ralf hatten sich sehr viele Gedanken und Arbeit gemacht, um uns auch viel Neues zu bieten.
Schon der sonst etwas kühl wirkende Raum war wo angenehm dekoriert, z. B. die weißen Wände mit Ritualtüchern behangen und mit andere Gegenständen ansprechend ausgeschmückt.
Oder der orientalische Markt bzw. Bazar, der vor dem Jahreswechsel für uns aufgebaut wurde und wir uns für einige Stunden in "Tausend und eine Nacht" versetzt fühlen konnten. So wie das Improvisation Theater, wo wir uns auch hier voll einbringen konnten.
Und so ging es weiter, Tanz, Gespräche, die Übungen und Rituale sprachen den Körper, Gefühle und Seele an. Auch wenn man glaubt, schon manches mitgemacht zu haben, so waren die Variationen wieder neu, inspirierend, elektrisierend.
Die Gruppe war sehr harmonisch und alle verstanden sich gut, was sicher zum guten Gelingen der 5 Tage beitrug.

Vielen Dank an Alle!

Und echt vielen, vielen Dank an Karin, Jutta und Ralf

 

 

Claudia

 

Sinnlicher Jahreswechsel 2018

Liebe Jutta, Lieber Ralf, Liebe Karin.

Meine Erwartungen an dieses Seminar, diese Zeit wurden wie so oft deutlich übererfüllt.
Eure Beschreibung wurde diesen 6 Tagen nicht gerecht. Ich habe viel mehr als das aus dieser Zeit mitgenommen und hoffe dass ich ganz viel davon in den nächsten monaten behalten kann.

Auch an alle anderen die mit mir dabei waren. Es war eine Super Gruppe. Ihr seid einfach Spitze.
Es gab so viele interessante und berührende Momente mit Euch. Liebevolle Berührungen und die Erkenntnis, dass jeder zwar sein eigenes Thema hat, aber wir im Grunde alle mit ähnlichen Situationen im Alltag zurecht kommen müssen.
Ich möchte die gemeinsame Zeit nicht missen und freue mich auf alle die ich in diesem Jahr wieder treffen werde.

Ein ganz liebes Namasté an Alle.
Claudia

 

 

Stefano

 

SJW 2018 - 2019

Liebe Jutta , lieber Ralf

Danke für dieses tolle Seminar und den Raum den ihr öffnet und gegeben habt / gebt.

Viele Erkenntnisse und Erfahrungen habe ich bereits in mein Impulsbuch notiert und integriert.

Hier steht das Fühlen und das Sein an erster Stelle.

Viele tolle Begegnungen, neue Freundschaften sind hier entstanden. Grenzen erweitert, Gefühle wurden gefühlt .

Ich hatte jederzeit das Gefühl auch über dem Seminarrahmen eure Hilfe in Anspruch zu nehmen - und habe dies mehrmals getan. Und ihr seid immer da, bis hin zu "privat" Coaching auf eurem Zimmer. Das schenkt mir ganz viel Vertrauen und Nähe. Dafür bin ich sehr dankbar .

Auch für den Redekreis, der mir ermöglicht meine Erfahrungen zu überprüfen.

Ich danke euch für die tolle Mischung aus Bewegung, Herz, Berührung und euer einzigartiges Einfühlungsvermögen.

Meine lehrreichsten, erkenntnisreichsten und intensivsten Erfahrungen hatte ich im 3er Ritual, bei der Wave, Im Berührunsritual , im Schwellengang und bei den abendlichen Gesprächen.

Das Essen war vegetarisch lecker und der Ort sehr schön gewählt .

Bereits jetzt spüre ich , dass dieses Seminar meinen Alltag bleibend verändern wird . Meine Wünsche, Träume kann ich immer genauer formulieren , erfüllen sich und kommen Tag für Tag näher.

Ich spüre bereits jetzt das dieses Seminar eine bleibende Veränderung in meinem Leben haben wird.
Ein Leben in Fülle und ein Leben das vllt mal andere Menschen inspiriert, auch in Fülle zu leben .

Ich freue mich auf weitere Seminare bei euch in 2019.

Nur das Beste
Wünscht
Stefano

 

 

Der Suchende

 

Ich summe Dir ein Lied vom Tantra...

Dieses mal gebe ich Euch sehr Zeitnah eine Rückmeldung, naja, eine Nacht habe ich jetzt schon darüber geschlafen, dennoch, die Eindrücke sind noch sehr frisch und präsent. 

Herzlichen Dank für den - für mich gefühlten- Herzensraum den ihr Jutta, Ralf und Karin (sehr souverän) eröffnet habt, dies hat sich ratz fatz auf die ganze Gruppe übertragen und ließ uns elegant und unbeschwert in das neue Jahr hinüber gleiten.
Ich versteht es virtuos die Teilnehmer an ihrem aktuellen Stand abzuholen und sanft aber auch bestimmt zu einem Ganzen zu formen, sozusagen zu einem gemeinsam lebenden und atmenden Organissmus, der jeder einzelnen Zelle Leben, Liebe, Kraft und Selbstbewußtsein schenkt.

Die Rückkehr vom SJW war dieses mal anders, klar es waren zum Teil andere Menschen da, es gab teils andere Übungen, aber der Anlass und das Ereignis waren ja das Gleiche und doch fühlt es sich anders an.
Hatte ich letztes Jahr starke Entzugserscheinungen in Anbetracht der plötzlichen Leere hier, erlebe ich meine Heimkehr diesmal entspannter und ruhiger, getragen von einem Gemeinschaftsgefühl und vielen herzlich, liebevollen Begegnungen, neuen Erkenntnissen durch Gefühltes und auch Gesprochenes. Auch noch über eine weite Distanz hinweg zu Euch Allen fühle ich mich verbunden. Der Austausch war sofort sehr rege und sehr vielseitig. Einfach toll, danke an alle Beteiligten, ganz besonders an ganz bestimmte, Personen, ja Leuchttürme im Netz der Verbundenheit. 
Interessant auch immer wieder, welchen Menschen man so begegnet, die man normalerweise nicht so schnell, oder eher nie getroffen, bzw. gar gemieden hätte. Sehr spannend und lehrsam. Dafür bin ich auch sehr dankbar.

Gerade trinke ich meine zweite Tasse Ingwertee und welch Wunder, ich bekomme keine Schweißausbrüche, trotz angezeigten 22 Grad im Raum, das lässt mich nur Schlußfolgern, es muss an den vielen, lieben Wesen gelegen haben, die mich in Hof Holzmannstett über 5 Tage hinweg begleitet haben und die mich mit ihrer Energie stets in Wallung brachten, ein Energiefeld der Stärke, Kraft und Wärme erzeugten.
Ja, es war warm, teils sehr warm, sobald wir unseren Gruppenprozess begonnen hatten. Das Programm war wieder vielseitig, abwechslungsreich, spannend, überraschend und auch immer wieder mit einem Aha- Effekt (sprichwörtlich) gekrönt. Ich konnte in einigen Übungen mehr eintauchen, mehr loslassen, als letztes Jahr, z.B. bei der Wave, oder auch bei der Kalimeditation. Erstaunlich!
Danke für witzige Anregungen, z.B. zur Energie/Kraftspeicherung (Anker), zum ablegen, bzw. zwischenparken von Themen (Schubladenkommode), die gerade aktuell nicht bearbeitet werden können um damit den Kopf freizubekommen und ganz besonders für das visualisieren von kraftvollen Momenten im vergangenen Jahr mit dem Männchen und der Zeitlinie, das war schon beeindruckend und erstaunlich!
Gut sich das zusammen mit einem Partner nochmal präsent zu machen.

Mit Summen und Lachen, fühlen, halten, streicheln und begreifen, sehen und staunen, riechen, schmecken, hören, verging die Zeit wie im Flug.
Dank sehr schmackhaftem liebevoll gekochtem Essen und angenehm gestalteten Unterkünften durfte man sich fühlen wie Gott in Frankreich.
Im Austausch mit Teilnehmern konnte so manche Übung, dann im Anschluss auch oft noch klarer, verständlicher und einprägsamer abgespeichert werden. 
Natürlich darf bei einem solchen Seminar, das klönen rund um den Holzofen nicht fehlen, wow!!! 

Beim überschreiten der Schwelle in das Seminar haben wir tatsächlich einen wundersamen Raum betreten, ganz nach dem Motto 1000 und eine Nacht. Ihr ward alle Maharani´s und Maharaja´s und wunderschön.

Wir ließen Altes per Schwellengang im alten Jahr und visualisierten Neues beim Schwellengang im neuen Jahr.
Welche Wunder uns, so gestärkt, wohl dann im Jahr 2019 begegnen?!? 

Eine gute Zeit und
Namaste
Schön dass es Euch gibt!

R.R.

Du kannst von dem, was Du nicht fühlst, nicht reden (Shakespeare)

Du kannst uns jederzeit (ab ca. 07:30 bis 20:00) anrufen, gerne auch eine Nachricht auf einem unserer AB's hinterlassen oder uns per SMS / Whatsapp kontaktieren!

Jutta:

089 / 81 300 380
0171 / 502 42 13

Ralf:

089 / 76 72 92 94
0177 / 525 18 14

email / Fax:

email: info@tantra-muenchen.de
Fax: 089 / 76 72 92 95
eFax: 03212 / 104 15 09

Adresse:

Adelsbergstr. 2
81247 München / Obermenzing

Lebendiges Tantra I
Grundlagen einer tantrischen Lebensweise

Lebendiges Tantra II
Tantra für Beziehungen und Generationen

Lebendiges Tantra III
Tantrische Rituale und Selbsterfahrung


Die Kunst der achtsamen Berührung